Da kneif mich doch einer ! Ende Juni war was los ! Das Wetter zog an, tägliche Pool-Parties, schwitzende Körper auf und neben dem Feld, Pina Coladas und Ventilatoren en masse. What a time to be alive ! Bierbäuche und sixpacks wurden massenweise in die Sonne gehalten und die zu dick aufgetragene Schminke verlief nicht nur dem Profibaseballspieler in der Visage. Umso heißer um den Brustkorb wurde es einigen reisewütigen Alligators,  die sich auf den Weg nach England machten. Nach London genauer gesagt. Nicht um den Fußball wieder nach Hause zu bringen( hehe) und auch nicht um die Kronjuwelen zu stehlen ( wobei: wer weiß?).  Per See - und Luftweg aufgebrochen erreichte die Redaktion eine Flut an Fotos aus London von bekannten Elmshornern aus einem Baseballstadion.  What ?   Baseball ? In England?  Ja , richtig gelesen, die Major League Baseball führte ihre ersten zwei Punktspiele auf europäischem Boden aus. Im Fußballstadion von West Ham United, welches nur knapp den Vorzug vor dem Alligators Ballpark Elmshorn bekam. Somit verlor Elmshorn nach Olympia 2012 das zweite mal knapp eine Auswahl für ein großes Baseball-event ;) .   Die New York Yankees ( oder auch das evil empire ) spielten gegen diese rotsockigen Typen aus Boston, der Gegend wo unser " Smartie" herkommt.  Man jazzte das ganze zur größten Sportrivalität ever hoch :  "Kampf der Titanen", " Rocky gegen Drago", " Batman gegen alle" , "Wenn Mücken kollidieren"-  äh, nee, die letzte Beschreibung passt nicht ganz ;)  Gebannt blickte ich auf meinen laptop, ob Tim Urban oder Mr. Lopacinski mit Werbung für den alligators-shop auf dem nackten Po als Flitzer übers Feld rennen würden und Meghan Markle einen Zettel zustecken würden, das es an der Krückau, ärmere, aber auch ganz coole Typen gibt. Leider habe ich nur unspektakuläre Fotos bekommen , aber  Tim fing todesmutig einen hart geschlagenen Ball des Schlagtrainings der Profis. Nichts anderes habe ich von ihm erwartet. Gute Arbeit! Aber nicht nur unser Wachtmeister und sein Anwalt streunten in London herum, auch Scorer-Legend Mr. Brockmann samt Anhang wurde gesichtet, sogar in voller Elmshorn Alligators-Montur wohnte er dem Spektakel bei. Und auch Andy O., Olli Knaack und Ex-Alli Jochen Feindt ( der in London lebt) wurden in den bleachers gesichtet.  Dabei krachte es offensiv auf dem Feld richtig! Punkt um Punkt wurde gemacht, aber das können die Echsen aus Elmshorn und die Ritter aus Hamburg auch!  Am Sonntag den 7.7.2019 um 12 Uhr starten zwei wegweisende Spiele  im Alligators Ballpark , Elmshorn.  Als Auftakt zu vier vollgepackten Wochenenden in Folge im Elmshorner Stadion kommen die Knights mit Trommeln und Fanfaren zu Besuch. Letztes Mal ergatterten sie nach einer krachenden Niederlage noch einen Sieg, unter anderem weil ihr Werfer Jeffrey Guerrero ein Top-Spiel absolvierte und erst gegen Ende die Allis ein Mittel gegen seine dartigen "Betäubungspfeile" hatten.  Um diesmal erfolgreicher zu sein, benötigt das Team um Rob Ingram, Jon Smart und Chris Kegel neben taktischer Finesse vor allem lautstarke und zahlreiche Fans. Hooligators von mir aus ;)  Egal ob mit oder ohne Bierbauch, mit Wellensittich oder Goldfisch im Schlepptau - wir heißen jeden willkommen. Das Verkaufshaus freut sich auf euren Besuch und der Inhalt des Kühlschranks will leergetrunken werden!  Olaf am Grill wird euch die möglicherweise besten Burger der Stadt grillen und Matze am Mikrofon singt hin und wieder ein Lied! Was will man an einem Sonntag Nachmittag sonst mehr, nach einer verkaterten, durchgetanzten oder sonstwie verzockten Nacht, als zum Bundesliga-Baseball in Elmshorn zu gehen und den Typen in den engen Hosen zuzuschauen ?   Eben !  Also bitte alle den Ballpark am Sonntag stürmen, es gibt wieder 250 Euros zu gewinnen beim Money pitch.  Den Spielern in Elmshorn ist die Kohle egal, aber sie würden gerne mit eurer Unterstützung erster in der Liga werden.  Zusammen feiern schockt mehr. Also macht es möglich ..... see you at the ballpark,

euer Tiger #3