Hey, diesen Sonntag kommt die Sonne raus !  Pünktlich zum Muttertag. Nein, ich will nun kein Chef- Wetterfrosch werden, also hasst mich nicht falls es doch ein wenig tröpfelt. Eigentlich wollte ich nur zum Ausdruck bringen, das der Großteil der weiblichen Mitbürger dieses Planeten fantastisches Wetter an Ihrem Ehrentag verdient hat. Ab 13 Uhr am Sonntag, den 14.05.2017 macht die Baseball- season der Elmshorn Alligators keine Pause,  Im Baseballstadion Elmshorn an der Kaltenweide geht es wieder ums Werfen, schlagen, laufen und fangen.   Hardball - nur was für echte Kerle .......... wirklich ?? 

Während momentan tatsächlich in Elmshorn nur das Männerteam Angst und Schrecken auf den bases verbreitet, gab es vor langer , langer Zeit einige Elmshorner Frauen in diesem Baseballverein, die Baseball gespielt haben. Ja Baseball und nicht das weit verbreitete Softball. Na klar komme ich nun wieder mit Tiernamen um die Ecke. Die Lady - Gators und die Elmshorn Raccoons hielten die Fahne eine Weile für den Elmshorner Baseballsport hoch. Mangels Konkurrentinnen im Baseball wechselten die Waschbären dann doch zum größeren ( aber nicht weicheren) Softball. Letztlich war das aber dennoch eine gute Schule, denn es gab viele gute Spielerinnen in den Reihen Elmshorns, wie z.B. Inga Theedt, Maike Domke, Berit Frahm, Kolle, Nina Leineweber, etc..  Alle weiteren fallen gerade meinem Hirn mit " writer´s block"  nicht ein. Aber diese und weitere Damen und Mädels  waren unsere " Rockford peaches ".   Wer immer noch glaubt Frauen und Mädchen können nicht Baseball spielen, der schaut sich mal bitte  den Film " A league of their own" mit Madonna, Geena Davis und Tom Hanks an und überzeugt sich vom Gegenteil.  Viele Schrammen und unzählige blaue Flecken später lösten sich die Raccoons auf bzw. viele wechselten zum Club in der Nähe von Wedel oder vereinzelt nach Hamburg.  Letztendlich schade und rückblickend falsch, das an der Wilhelmshöhe kein Softball mehr angeboten wurde.  Trotzdem wurden in unseren Reihen auch danach immer wieder gute Spielerinnen ausgebildet, die sich vor ihren männlichen Trainingspartnern nicht verstecken mussten und das  "A" im Herzen trugen.  Sandra Ditz könnte höchstwahrscheinlich in unserer Liga pitchen, wenn ihr denn Zeit für Baseball bliebe. Der Wirbelwind Tina Bünsow würde sich mit Chris Kegel und mir um die Krone für gestohlene Bases prügeln und auch Anja und Daniela sind gute Spielerinnen (jetzt für Holm) geworden.   Vielleicht wäre es an der Zeit wieder künftig ein Damenteam / Schülerinnenteam ins Leben zu rufen?? Die Gatorettes ?? Was meint die Elmshorner Baseballgemeinde dazu?  Gibt es überhaupt genug Interessentinnen in der heute hektischen Zeit?

Während ich mir den Kopf über die vorherigen Zeilen zerbreche, leite ich galant von den Waschbären der Vergangenheit zu den Stinktieren der Zukunft über. Der Gegner diesen Sonntag in Elmshorn sind die Großhansdorf Skunks. Zu dem Team aus der recht wohlhabenden Gemeinde fallen mir viele lobende Worte ein, allerdings muß ich offen gestehen, dass ich nie gerne in Großhansdorf gespielt habe. Auf dem Feld auf dem ich mir als Junior meine Sporen verdienen mußte wimmelte es immer von Insekten, also so richtig kopfgroße Libellen und so ein Kram ;)  Kein Scheiß, auf dem Weg zum Feld lag in so ´nem Bach ab und an auch mal ´ne ungiftige deutsche Schlange herum. Okay, nun zum Lob:  Einige wirklich tolle Spieler wechselten ab 1998 zu den Alligators. Mit diesen Teamkollegen hat man einige großartige Erfolge feiern können. Mein Dank geht an BenJo Grope( ein echter Baseballmalocher / immer alles gegeben), Stefan Kruse ( die Pitching-Raupe aus der ein Schmetterling und ein Hitting-Monster entstand, sorry Stef, haha), Johan Grope ( klasse Spieler, extrem fokussiert, Aufstiegsheld), Jochen Feindt ( Mr. Fleiß mit einem starken Arm ausgestattet und ein extrem guter Hitter) und last but not least Mathis Grope ( aktiver 1. Bundesligaspieler in Hamburg, der aber bei uns in Elmshorn zuerst Bundesligaluft schnuppern konnte).  

Die heutigen Skunks sind mit vielen jungen Talenten gespickt. Es wird interessant . Ob sie dem starken lineup der Elmshorn Alliagtors  etwas entgegenzusetzen haben ?  Die Großhansdorfer haben auch zwei alte Elmshorner " Kids" in ihren Reihen. Pascal und Dennis Röpke haben einige Zeit in Elmshorn verbracht. Pascal hat auch Luft in der 2. BL mit uns geschnuppert, konnte sein großes Potenzial nicht ganz ausreizen. Wobei er Top-Spiele ablieferte, aber auch einige Rückschläge hatte. Er versucht nun mit seinem neuen Team neue Erfolge zu feiern. Dennis halte ich für ein Wahnsinnstalent, der ,wenn er für Elmshorn noch verfügbar wäre, seine Kreise mit Noah Jens oder mir im Infield ziehen würde.  

Also liebe Elmshorner Baseballfans, das sollte an Infos reichen. Kommt in den Ballpark, bringt eure Kids mit. Es gibt wieder Zuschauerspiele, Moderation, Musik, 250 Euro zu gewinnen und hoffentlich spannenden Baseball !

Grüße aus dem Käfig,

see you at the ballpark,

euer Tiger #3