Sluggers beenden Heimsiegserie

Sluggers beenden HeimsiegserieDie Berlin Sluggers beendeten am vergangenen Sonnabend die Heimsieg-Serie der Alligators und übernehmen den zweiten Tabellenplatz.

Spiel 1

Die Berlin Sluggers gingen frühzeitig in Führung und gaben diese im Laufe der Begegnung auch nicht wieder ab. Dass die Alligators das Spiel nicht wieder unter Kontrolle brachten, lag neben der soliden Berliner Verteidigung an deren Pitcher Oliver Knaack, Alligators-Gründungsmitglied, der die Elmsahorner immer wieder dazu brachte Flugbälle zu schlagen, die relativ einfach zu verteidigen sind. 1/3 aller Outs gegen die Allis waren Flyballs – sehr fatal. Die Elmshorner hingegen hatten zu verschmerzen, dass der Stamm-Shortstop Thomas Venzke verletzungsbedingt geschont werden sollte. Die eingesetzten Ersatz-Shortstops konnten der Anforderung nicht gerecht werden, so dass etliche, eigentlich sichere Aus zu Baserunnern wurden.

Spiel 2

Diese Problematik zog sich weiter in das zweite Spiel. Die Alligators führten zwar, doch ab dem dritten Inning punkteten die Sluggers – alleine im fünften Inning erzielten sie acht Punkte und übernahmen deutlich die Führung. Sichtlich geknickt gingen die Alligators beim Stand von 13 – 9 mit dem Routinier Frank Röpke auf dem Mound in das siebte Inning, um, getragen von der Anfeuerung der Zuschauer einen letzten Angriff zu starten. Die Defense war schnell und sicher erledigt; die Offense ging gut los und alle Bases waren geladen – es hätte glücken können, doch am Ende führten zwei weitere Flyouts zum Ende der Rallye.

Nächster Gegner Berlin Flamingos

Der nächste Gegner reist ebenfalls aus der Hauptstadt an: zu Gast sind die Flamingos (derzeit Tabellenfünfter).