Lokalderby: HSV Stealers sweepen Alligators

Lokalderby: HSV Stealers sweepen AlligatorsIn zwei eng umkämpften Partien mussten die Elmshorner am Sonntag erneut zwei Niederlagen verkraften.

Die obere Tabellenhälfte rückt näher aneinander. Nachdem die Knights am Sonnabend bereits zwei Siege verzeichnen konnten, waren die Echsen am Sonntag gefragt nachzulegen. Bei den HSV Stealers langte es leider offensiv dieses mal nicht aus.

Spiel 1

Pitcher Frank Röpke und Catcher Mike Lempfert leisteten im ersten Spiel erneut gute Arbeit. Unglücklicherweise unterliefen der Defensive zu viele Fehler, um ihnen den nötigen Rückhalt zu sichern. Schon früh gingen die Stealers mit 3:0 in Führung. Den Gästen gelang es nicht, diesen Rückstand aufzuholen. 3:2 lautete der Spielstand für die Stealers nach drei Innings. Weitere Punkte erzielten sie im vierten und sechsten Inning, während sich die Alligators in der Offensive zu schwer taten. Im siebten und letzten Inning konnte noch ein Punkt zum 6:3 Endstand erzielt werden.

Spiel 2

Die zahlreich mitgereisten Fans motivierten die hungrigen Echsen für Spiel 2. Wenigstens ein Sieg sollte mit nach Hause genommen werden. André Lopacinksi saß nach einigen Wochen Pause wieder hinter der Platte und fing für Pitcher Patrick Bogumiel. Bogumiel knüpfte an gute Leistungen an und hielt die Gastgeber kurz, während sich die Offensive erneut schwer tat. Nennenswerte Lichtblicke waren Centerfielder Christopher Kegel und Shortstop Thomas Venzke, die mit zahlreichen Treffern die Offensive am Leben hielt (C. Kegel mit einem Double und einem Triple). Im fünften Innings gelang den Allis der recht späte 1:1 Ausgleich. Im sechsten Inning erreichte Spielertrainer Scherfisee auf einen "Wild Pitch" die Homeplate zur 2:1 Führung. Leider zeigten die Stealers bis zum Ende Nervenstärke und drehten das Spiel auf den letzten Drücker zu einem 3:2 mit je einem Treffer ins Left- und Rightfield.

Nächste Partie

Am kommenden Sonnabend begrüßen wir mit den Berlin Sluggers den derzeitigen Tabellendritten (Bilanz ebenfalls 10:4). Beim Money Pitch stehen mittlerweile 200,- Euro auf dem Spiel!

Das Team bedankt sich nochmals für die anwesenden Fans, die trotz anhaltendem Nieselregen bis zum Ende die Daumen drückten - hoffentlich auch am kommenden Wochenende vor heimischer Kulisse!