Split in Berlin

Split in BerlinGegen die Berlin Sluggers mussten die Alligators nach zehn Siegen in Folge wieder eine Niederlage hinnehmen.

Die erste Auswärtsfahrt nach Berlin absolvierten die Elmshorner gegen den Ex-"Alli" Oliver Knaack und seine Berlin Sluggers mit einem fairen Split (7:3 Sieg in Spiel 1 / 0:3 Niederlage in Spiel 2).

Pitcher Patrick Bogumiel (Spiel 1) und Sören Entress (Spiel 2) leisteten sehr gute Arbeit. Die Sluggers warteten mit dem einen oder anderen Erstligisten auf und waren somit insgesamt sehr gut aufgestellt. Im ersten Inning gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung, in den folgenden Innings waren die Elmshorner jedoch die spielbestimmende Mannschaft und konnten konstant ihre Punkte einfahren. Endstand 7:3, pünktlich zum angekündigten Regen. Die Spielpause zog sich wegen einer längeren Regen- und Aufräumphase sehr in die Länge. Spiel 2 konnte erst um 17:45 beginnen, dann aber sogar bei Sonnenschein.

In Spiel 2 lief es für die Elmshorner weniger erfolgreich. Die Sluggers punkteten mehrfach und gingen mit 3:0 in Führung. Pitcher Sören Entress und Catcher André Lopacinski taten ihr Bestes, verloren ging die Partie jedoch in der Offensive. Die beeindruckende Erfolgsserie von zehn Siegen war somit gebrochen, am zweiten Tabellenplatz haben sich die Echsen aber trotzdem festgebissen (14 Siege, 6 Niederlagen). 

Ausblick

Die nächste Regionalliga Partie startet am 11. August zu Hause gegen die Lüneburg Woodlarks, ehe es am 18. August zum Tabellenersten nach Bremen geht (14 Siege, 3 Niederlagen).

Die zweiten Herren fahren am kommenden Sonntag zu den Lübeck Lizards (Tabellenzweiter der SHBV Landesliga).