Die Echsen weiterhin auf Erfolgskurs

Die Echsen weiterhin auf ErfolgskursMit mittlerweile neun Siegen in Folge konnten die Alligators den zweiten Platz der Regionalliga auch gegen die HH Knights verteidigen.

Wann wird diese Siegesserie wohl reißen? Nach je zwei Siegen gegen die HSV Stealers, die Berlin Flamingos und die Dohren Wild Farmers konnten die Alligators nun auch den direkten Verfolger Hamburg Knights I bezwingen. Nicht deutlich, aber auch knappe 5:4 und 7:6 Siege werden gerne mitgenommen. Mit einer Bilanz von 13 Siegen gegenüber fünf Niederlagen befinden sich die Elmshorner noch immer an Tabellenplatz zwei und bleiben den Bremen Dockers auf den Fersen.

Wie erwartet waren es zwei eng umkämpfte Partien. Coach Scherfisee ließ Sören Entress von Beginn an auf Catcher André Lopacinski pitchen. Im ersten Inning ließ die Defense lediglich den Lead-Runner das Homeplate erreichen. Für die Elmshorner Offensive gab es anfangs nicht viel zu schlagen - Lempfert und Venkze kamen per Base on Balls vorerst ins Spiel, der Rückstand konnte jedoch nicht ausgeglichen werden. Im vierten Inning konnten die Hamburger ihre Führung um einen weiteren Run ausbauen, ehe Lopacinski und Kegel ihr Team wieder zurück ins Spiel brachten. Auch im fünften Inning konnten die beiden Punkte erzielen. A. Volkmann brachte Punkt Nummer fünf und somit eine solide 5:2 Führung. 

Wie  zuvor in Dohren sollte es aber nochmal knapp werden. Die Knights verkürzten in Inning 6 auf 5:4 und konnten auch im letzten Inning Runner auf Base bringen. Wenn auch die Konzentration gegen Ende etwas nachließ: am Ergebnis änderte sich nichts mehr.

Spiel 2 

Zum zweiten Spiel kam zur Freude aller Beteiligten sogar nochmal die Sonne hervor. Die Teams zeigten sich weiterhin auf Augenhöhe und begannen schlagkräftig. Nach einem Zwischenstand von 2:2 gingen die Knights im dritten Inning mit 4:3 in Führung. Vor allem Thomas Venzke und Christopher Kegel konnten im zweiten Spiel mit fünf bzw. drei Basehits Akzente setzen und haben somit ihren Teil zur Aufholjagd beigetragen.

Die Echsen bewiesen Nervenstärke, drehten das Spiel im fünften Inning zu ihren Gunsten und konnten den Sack beinahe zu machen... wenn die Knights nicht im letzten regulären Inning nochmal einen Punkt zum 6:6 Ausgleich gemacht hätten. In der Offensive galt es also, abermals einen Punkt zu erzielen. Das "Heart of the Lineup" war am Schlag und dann ging es zügig: Lempfert kam durch Base on Balls ins Spiel und Venzke konnte sich durch einen Bunt ebenfalls auf Base bringen. Scherfisee ging aus, brachte seine Läufer aber ein Base näher ans Ziel. Lopacinski war es letztendlich, der einen Ball ins Outfield beförderte, worauf Lempfert den ersehnten Winning-Run erzielen konnte.

Insgesamt zwei knappe, aber letztendlich verdiente Siege. Wenn an den einen oder anderen mentalen Fehlern gearbeitet wird, klappt's ja vielleicht am 29.7. in Berlin auch gegen die Sluggers. Die Sluggers sind momentan Tabellenvierter (7 Siege, 6 Niederlagen).

Lineup

André Lopacinski, Mike Lempfert, Sören Entress, Patrick Bogumiel, Ben Wohlgefahrt, Kevin Ahrens, Thomas Venzke, Simeon Bünsow, Timo Ziemann, Christopher Kegel, Dennis Scherfisee, André Volkmann, Timo Neumann

Herren II

Unser Landesliga-Team hatte schon einige Wochen keinen kompletten Spieltag mehr. Zuletzt mussten die aus Lübeck angereisten Lizards wegen Rain-Out wieder nach Hause fahren, davor haben die Hamburg Marines kaderbedingt kurzfristig absagen müssen. Nach einer kurzen Sommerpause soll es nun am kommenden Sonnabend in Kiel gegen die Seahawks weitergehen. Die Kieler sind mit einer Bilanz von zehn Siegen und drei Niederlagen Tabellenführer und somit sicherlich ein anspruchsvoller Gegner.