Junioren punkten am Langenhorst

Junioren punkten am LangenhorstHamburg: Junioren bezwingen Stealers am Langenhorst mit 9:8

Als Gastteam gegen die starken Stealers in die erste Offensive.  Schlagmann 1,2,3 und vorbei. Sehenswert war der Pick zum 2.Base, der Peer sichtlich überraschte und leider zum 
3.Aus führte. In der Defence sollte Tom J. sich heute beweisen. 2 Runs mussten wir allerdings akzeptieren. Ein unnötiger Error im 
Infield half den Stealers dabei. Die 2. Offensive lief für uns besser. Leadoff per Error auf Base und nun 3 Basehits in Folge. Leider ergab das nur ein  Run, da erneut ein Runner einem Pickoff am 2.Base erlag.
Immerhin 1 Run und die Batter hatten Selbstvertrauen aufgebaut. Die Stealers konnten jedoch auch wieder einen Rund durch Eror am 1.Base nachlegen. Aber die folgenden Groundouts  wurden sicher ausgespielt. Nach einem Weckruf der Coaches an die Batter, sich nicht weiterhin mit schlechtem Baserunning die Chancen auf Runs 
zu verschenken, sollte nun mehr zählbares aufs Scoreboard. 
Yes, so kam's. Justin R. nach weitem Schlag ins Centerfield, der dem Outfielder von der Glovekante absprang, auf Base.  Dann erneut wieder 3 Basehits in Folge, und die ersten 3 Runs waren gescored. Luis per K-PB auf Base und folgend Mika per E6 ebenfalls auf Base.  Ian, Pinchrunner für Mika, konnte nach Hit von Marc auch noch scoren, so dass am 
Ende 6 Runs auf dem Scoreboard hinzukamen. Spielstand 7:3, das hört sich doch schon ganz gut an. Kann Tom den Vorsprung verteidigen? Er startet wackelig. Ein Walk und ein folgender Hit bringen gleich Gefahr. Dann jedoch ein Strikeout. Ein Error bringt den 1.Run für die Stealers hinein. Nun das 2.Aus per Flyout vom 1.Baseman. Leider jetzt noch ein Wild Pitch der den 2.Run verursacht. Und bei leeren Bases macht Tom dann das 3.Aus per K. 7:5 der Spielstand. Inning 4 beginnt mit 2 schnellen Aus gegen uns. Dann aber erneut wieder 3 Basehits in Folge, die  2 Runs erzeugen. Das 3.Aus leider durch eine leichtsinnigen Steal zum 3.Base. Nun wieder Defense. Erster Batter per Walk auf Base und dann Basehit für Schlagmann 1 in der Lineup. Jetzt wird es richtig spannend. Schlagmann 2  schlägt tief ins Leftfield, aber Marc S. kann sich den Ball zum Flugaus erlaufen. Nun kommt der schlaggewaltige Yoshua Ziegenhagen an die Platte. Deshalb der Pitcherwechsel auf unseren Linkshänder Filip B. 

Auf den ersten Pich ein früh erkennbarer Versuch des Steals zum 3.Base läßt Justin sich nicht entgehen. Ganz wichtiges Caught Stealing zum 2.Aus!
Yoshua erzielt eine Basehit und nach anschliessendem Walk, Bases geladen bei nur einem Aus. Richtiger Zeitpunkt für einen erneuten Pitcherwechsel. Oscar F. Muss sich dieser brisanten Situation stellen. Oscar pitcht hart und präzise, aber Basehit! Ein Run für die Hamburger. Dann gelingt das 3.Aus unassistet am 1.Base. Durchatmen, ganz wichtiges Aus. Spielstand 9:6. Nun noch 15 Minuten bis zum Zeitlimit, also wohl letztes Inning. Die letzte Offence beginnt gut, Basehit, dann jedoch lead runner aus am 2.Base auf Infieldkontakt.  Ein weiterer Basehit bringt Runner in scoring Position. Ein fetter Schlag erneut ins Centerfield. Die lange Flugphase nutzt der Outfielder und macht den Catch. 2.Aus. Dann leider 3.Aus per K bei 2 Runnern left on Base. Mit 3 Runs Vorsprung in den Nachschlag der Stealers. Wird das reichen? Oscar startet mit einem Walk. Dann ein K zum 1.Aus. Der nächste Walk sorgt für Baserunner in scoring Position. Als dann noch ein Wild Pitch auf den nächsten Batter (Nr. 1 in der Lineup) hinzukommt, haben wir Baserunner auf 2 und 3 bei einem Aus, und die starken Batter 2 und 3 der Lineup folgen. Ein Schlag zu unserem 3rd Basemann führt nach souveränem Wurf an 1 zum 2.Aus, aber ein Run für die Stealers ist nicht zu verteidigen. Spielstand 9:7. Der Kontakt von Batter 2 wird von unserem Short Stop Tom gefieldet und der Ball fliegt wunderbar zum 1.Base, so dass die 
Coaches schon tief Luft zum Jubelschrei holen. Der Ball geht in den Glove, doch plötzlich rollte der Ball am Boden. Error!!! Save an 1, Runner von 3 scort.!!!  Spielstand 9:8 Runner auf 1st Base und Yoshua Ziegenhagen an der Homeplate! Herzflimmern bei den Coaches. Oscar pitcht dicht um die Zone, so dass Ziegenhagen per Walk das 1.Base erreicht. Der nächste Batter schlägt auf den 2.Pitch einen hohen Popup ins Foulterritory (kurz vor daas Dugout). Jetzt glänzt Justin! Nach weitem Sprint mit seiner Catchermontur kann er den Ball im Glove sichern! 3.Aus Ball Game!  9:8 gewonnen.

Spannender kann es nicht werden. Schönes Spiel auf Augenhöhe mit den Stealers, die heute weniger Hits landen konnten als die Alligators.